Gut aussehen bei Videokonferenzen

Becca Farsace von The Verge hat in einem kurzen und unterhaltsamen Video mal zusammengefasst, wie kleine und einfache Tricks helfen können, die Bildqualität von Videos dramatisch zu verbessern:

(Es gibt auch noch den Artikel in geschriebener Form dazu).

Hier die Tipps als Bulletpoints:

  • (Diffuses) Licht für’s Gesicht, nicht aus dem Hintergrund.
  • Kamera auf bzw. über dem Augenlevel positionieren
  • Video vor Beginn der Konferenz testen und ggf. das eigene Video bewusst ausblenden (geht z. B. bei Zoom ganz einfach)
  • Kopfhörer nutzen, auf ne ruhige Umgebung achten und Ton ausstellen (Tipp von mir: Shush als Helferlein für den Mac – stellt das Mikro standardmäßig stumm und man muss aktiv anschalten)
  • Es sich gemütlich machen – mit Getränken, Strom und bequemer Steh/Sitzmöglichkeit.

Weitere Tipps aus einem anderen Video (da doppeln sich einige Tipps)

Besseres Audio

  • Bessere Mikros nutzen – z. B. Lavalier-Mikros (da kommt noch ein Beitrag hier)
  • Tipp-Geräusche minimieren (ebenfalls mit externem Mikrofon)
  • Günstige LED-Lichter zum Ausgleichen der harten Kontrast-Lichter (ich nutze diese von Elgato).

Und hier noch generell ein paar Tipps – in diesem Fall für die Late-Night-Hosts:

Eine Antwort auf „Gut aussehen bei Videokonferenzen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.